Welt Online hat sich frische Klamotten angezogen

Ja wie isses denn nun, das neue Design der Welt Online ? Ganz okay auf den ersten Blick, finde ich. Aufgeräumter, einheitlicher und deutlich professioneller als vorher – soweit nicht überraschend.

Zunächst mal habe ich mir heute morgen die Seiten ein wenig genauer betrachtet, und dabei nur auf das geachtet, was beim Otto-Normal-Surfer so ankommt, keine Codebeschau oder andere Späße. Auch inhaltlich möchte ich mich zurückhalten, sonst kommen wir ganz schnell in eine links-rechts-Diskussion, was unnötig ist.

Zum Testen habe ich mir den aktuellen Firefox unter Windows XP geschnappt und zunächst mal mittels AdBlock alle Werbeanzeigen gekillt – ging wunderbar. Nun kann ich die Sache in Ruhe begutachten und eine wunderbare kleine Liste mit guten und weniger guten Aspekten des Designs anfertigen. Los geht’s:

Was ich mag

  • Die Bildergalerien (PopUp und Inline) werden mit JavaScript umgesetzt – das spart nervige Seitenreloads und macht das Brüstegucken visuelle Informieren flüssiger.
  • Die Seite wurde mit einem zoombaren Layout gesegnet, so dass Besitzer von großen Monitoren Spaß haben, wenn sie die Schriftgrade anheben.
  • Das Layout ist insgesamt recht übersichtlich und führt das Auge ausreichend zuverlässig durch die dichten Inhaltsstrukturen.
  • Die Videos sind sauber mit Flash umgesetzt und die News-Moderatorin sieht gut aus ;-)

Was ich nicht so mag

  • Mit Whitespace wurde leider gespart, sehr viele Elemente klemmen zu sehr im Layout fest und haben nicht genug Raum zum Atmen. Die gesamte Seite hat nach links zu wenig Platz, BU kleben zu sehr an den Bildern, und auch sonst fehlen Rastplätze fürs Auge, alles ist zu vollgestopft!
  • Die im Seitenkopf zentrierte Volltextsuche stört mich. Suchfelder sind fast nie zentriert. Ich hätte das instinktiv in der rechten oberen Ecke gesucht.
  • Der Zeilenabstand der roten Headlines ist zu groß! Der Durchschuss innerhalb der Headline ist größer als der Durchschuss nach oben hin zur Themenkennung.
  • Die Pastelltöne (hellbraun und hellblau) sind sicher Geschmackssache, ich finde sie zu weichspülerartig und unentschieden.
  • Die Ressort-Navigation ist einfach hässlich. Zu dünn, zu pseudo-3D-anmutig, zu seltsam. Schwer zu sagen, warum – aber ich mag sie nicht.
  • Eigenständigkeit? Es scheint fast so, als gäbe es eine Leitlinie, wie ein Online-Auftritt einer Zeitung oder eines Magazins im Jahr 2006/2007 unbedingt auszusehen hat, und alle Relaunches orientieren sich an dieser Leitlinie, wirken somit zunehmend wie geklont. Alles wirkt wie eine Mischung aus Kurier, SPON, SZ und Focus. Nichts gegen Trends, aber ein wenig mutiger könnte man schon sein. Gibt es auch noch andere Farben außer blau, rot, schwarz und grau? Was ist mit grün? ;-)

Also: Solide, dem Jahr 2007 halbwegs angemessen (wenn man bedenkt, wie träge und schwierig so eine Riesenseite zu renovieren ist), aber natürlich hätte man noch viel besser, mutiger, radikaler und cooler sein können. Attribute, die auf die WELT generell zutreffen? Hmmmmm … ;-) Passt also schon!

9 Kommentare

Markus

Danke für den professionellen Blick auf der WELT neues Kleid. Spannend zu sehen, wie du versuchst, das Inhaltliche bei deiner Betrachtung außen vor zu lassen und wie es doch ab und an durchscheint (»Passt also schon!«).
Für mich bleibt Kurier die bestgestaltete Zeitung im Netz, aber der Fortschritt, den die WELT zur Vorversion gemacht hat, ist schon beeindruckend.

Mimo

Ich denke zur Zeit ist die beste Times.com. Ja, es ist keine Zeitung. Das weiß ich auch. Für mich gibt es jedoch keinen prinzipiellen Unterschied zwischen times, tagesschau, googlenews und netzzeitung. Alles Informationsschleudern.

kopfkribbeln

@Gerrit: Was sagst du zu der allgemeinen Kommentiermöglichkeit? Ist doch ganz sauber für so ne riesige Seite, oder?

Gerrit

Jau, das ist prinzipiell natürlich nett, allerdings glaube ich nicht, dass dies in überbordenem Maße genutzt werden wird – weil man es einfach nicht gewohnt ist, bei einem solchen Angebot zu interagieren, und weil mit Sicherheit der Redakteur nicht mit in die Diskussion einsteigt. Und weil nicht in Klammern irgendwo steht, wieviele Kommentare bereits abgegeben wurden. Aber besser als ein doofes externes Forum (wie bei SPON) zum diskutieren ist es allemal.

Lukasz

Also die Farben finde ich auch etwas zu weich. Aber sonst passt das schon …
Wenn man mal davon absieht, dass die Seite im Opera 9.10 aussieht als wäre jemand mit einem Pflug durchgefahren. :D

Mathias

Was mich stört, sind die schmalen Spalten, die zu einem sehr unruhigen Flattersatz führen; zum Teil hat auf einer Zeile nur ein einziges Wort Platz.
Dieser Eindruck wird durch die Spaltentrennlinien noch verstärkt.
Ich finde es allgemein problematisch, das Spaltenlayout mit so schmalen Spalten aus dem Printbereich aufs Web zu übertragen – jedenfalls solange es keine automatische Silbentrennung für den Blocksatz gibt.

Andreas Auwärter

Prinzipiell gebe ich gerritwirklich recht. Ich bin auf einen echt ganz anderen Trick bei der Seite reingefallen. Und zwar nur, weil das beim ersten Versuch alles funktionierte :-) Während die ersten Seiten, die Thomas unter seiner Regie hatte eingebundene Videos und Töne aufwiesen war dies beim zweiten Besuch schon anders. Ein Klick auf das Ding meines Interesses brachte folgendes Ergebnis: NICHTS. Es passierte einfach gar nichts. Gut, dachte ich, es kann ja sein, dass man überlastet ist, ob der hohen Anfragen etc. Als das dann drei Tage immer noch so war suchte ich den Fehler auch bei mir. Der nette Pop-Up-Blocker war es dann letztenendes. Schade aber auch. Irgendwie ist es wohl ein Kompromiss zwischen Design und Funktionalität. Dachte, das passt ganz gut! Obwohl es weniger Aussehen als Funktion betrifft.

Grüße
Andreas

Andreas Auwärter

@ gerrit und @ kopfkribbeln: Sacht mal, wo ich die Kommentarfunktionen finden kann? Oder muss man sich erst blind registrieren, um zu erfahren, dass man hätte kommentieren können? Oder muss ich  …? Nein der PopUpblocker is ausgeschaltet.

mark

Ich finde die Seite wirkt viel zu sehr auf die linke Seite geklebt, als ob sie Angst vor der rechten Seite hat. Soll da noch etwas hin? Ziemlich unausgeglichen. Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, den Ansatz zu verfolgen, den die ct vor einiger in einem Beitrag dargestellt hat: Wer einen riesigen Monitor hat (den hab ich noch nicht mal) sollte eine Seite bekommen, die den Platz nutz. Finde ich auch. Zumindest, wenn es passt, und hier hätte es gepasst.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.