Freefont-Advent 19/24 – PT Sans

Die PT Sans dürfte noch ein bisschen bekannter als ihre Schwester PT Serif sein, immerhin steckt diese freie Schrift im Standard-Repertoire von OS X, sowie den Linux-Distributionen Gentoo und Fedora. Doch sie ist auch als separater Download erhältlich und kommt mit den Vorzügen einer Schrift aus russischer Hand: Sie hat natürlich angemessene kyrillische Zeichen! Nicht zu verachten sind aber auch die speziellen Caption-Schnitte für halbwegs lesbares Kleingedrucktes, sowie eine sehr schmale Variante, wenn mal wenig Platz vorhanden ist.

Ihre modernen, sachlichen Formen fallen nicht durch besondere Eigenständigkeit auf, passen aber zu fast allen Sujets und Medien. Ein zuverlässiger Allrounder, mit dem man fast nichts falsch machen kann!

2 Kommentare

pillenknick

Diese so praktische und eigentlich unauffällige Serifenlose hat aber eine wunderbare Eigenart, die sie doch ein wenig aus dem serifenlos-neutralen Vielerlei herausstechen lässt: ein Eszett, das mehr nach einer Ligatur von Lang-s und s aussieht als nach ß. Ist es auf den ersten Blick vielleicht ungewohnt, mag ich persönlich es doch sehr.

Kommentar verfassen