Podcasting

Na, wenn das nicht die ideale Verwertung für Audioweblogs ist! Podcasting ist eine Schnittstellentechnik, mittels derer ein sendungsbewusster Blogger Audiodateien in seinen RSS-Feed einbaut. Wer einen iPod (oder einen vergleichb… nee, es gibt ja nichts Vergleichbares) besitzt, kann sich nun einen speziellen Feed-Reader installieren, der automatisch die verlinkten Audiofiles erkennt, runterlädt, zu iTunes hinüberbeamt und dann (falls angeschlossen), auch gleich auf den iPod überträgt.

Die Vision ist folgende: Ich stehe morgens auf, werfe den Rechner an, nachdem ich meinen iPod angestöpselt habe. Dann frühstücke ich und dusche. Wenn ich aus dem Haus zur Arbeit gehe, ist mein iPod frisch bestückt mit den aktuellen Nachrichten der zahlreichen Audioblogger, die es in einigen Monaten geben wird. Natürlich kann man sich das Ganze auch mit Musikblogs und Hörbuchblogs und so weiter vorstellen, aber das wird sich alles zeigen.

Eine extrem praktische Schnittstelle, die noch für viel Aufsehen in der Geek-Szene sorgen wird! Mehr dazu bei Herrn Roell und bei engadget.

4 Kommentare

Ronald

Was sich einsame Single alles einfallen lassen um die Leere in ihrem Leben zu füllen..-tz-tz-tz..!
>:-)

polar_ulrich

@Ronald: Nichts gegen die Leere, wo die ist, hat etwas Neues Platz zum Entstehen :)
Zurück zum Thema: Als nächstes kommt dann der RSS-Reader für Handys mit MP3-Speicher, der die neuen Postings in den gebookmarkten Audioblogs selbstständig aus dem Netz zieht, damit man sie sich irgendwann anhören kann.

Matthias

@Ulrich: so dumm ist die Idee gar nicht mit dem Handy. Aber irgendwer muss erst mal die Audioblogs produzieren. Und ich merke ja wie fleissig ich produziere!

polar_ulrich

@Matthias: Genau, The Exit und Sebas
http://kurl.de/b3g2c8 und noch einige andere, die erst noch anfangen werden. Das wird die Killerapplikation für UMTS (grins)

Kommentar verfassen