Freefont-Advent 14/24 – League Gothic

Die League Gothic ist ein freier Vertreter einer ganzen Schriftgruppe, nämlich der extraschmalen, halbfetten Gothic-Schriften, zu denen auch speziell die Alternate Gothic von Morris Fuller Benton gehört. Die League Gothic ist eine Open-Source-Variante dieses inzwischen in Public Domain übergegangenen Schriftentwurfes.

Was hat es mit den Gothic-Schriften auf sich? Es handelt sich hierbei um die amerikanische Spielart der serifenlosen Schrift, welche ja zwischen 1900 und 1940 noch eine relative Seltenheit darstellte, auf beiden Kontinenten. Die Amerikaner hatten mit der Franklin Gothic, der News Gothic, der Trade Gothic und einigen weiteren Vertretern ein regelrechtes Subgenre am Start. Im Vergleich zu den europäischen Grotesken sind die Gothics oft etwas aufrechter, stabiler, haben eine große x-Höhe und ein g mit geschlossener unterer Schlinge.

Gerade im modernen Web sind die Condensed Gothics als Headline und auffällige Auszeichnungsschrift wieder sehr populär, insbesondere in Versalien gesetzt. Man schaue sich beispielsweise die Subheadlines und Navigationselemente auf The Verge an!

Kommentar verfassen