Welchen iPod sich Gerrit kaufen würde, wenn er jetzt einen neuen bräuchte

Die neuen iPods sind schon toll, oder? Ich möchte Euch meine Meinung zu dem, was letzte Woche in Cupertino vorgestellt wurde, natürlich nicht vorenthalten, auch wenn das naturgemäß äußerst subjektiv ausfallen dürfte. Zur Einordnung: Ich besitze derzeit einen iPod der zweiten Generation, von 2002, mit 10 GB Speicher. Das Gerät trage ich ständig mit mir herum, höre fast ausschließlich Podcasts damit und lasse ihn öfters mal aus Versehen auf den Steinboden fallen, was aber bisher nichts ausgemacht hat. Ich gehe mit dem Gerät nicht sorgsam um, weil dies nicht meiner Philosophie entspricht, mit mobilen Geräten umzugehen. Von daher: Welchen iPod würde ich mir wohl kaufen, wenn mein jetziger dann doch mal den Geist aufgibt?

Der iPod shuffle ist natürlich eine echte Überlegung wert: Er kostet nicht viel und wenn ich mein derzeitiges Nutzungsverhalten nicht ändere, dann habe ich keinen Nachteil – im Gegenteil: Das handlichere Format mit Klammer käme mir sehr gelegen. Auch jetzt gucke ich selten auf den Bildschirm, sondern lasse in der Regel die Podcast-Playlist von vorne bis hinten durchlaufen. Ein idealer Kandidat für mich? Ja!

iPod nano

Der iPod nano sieht auf den ersten Blick etwas seltsam aus, nämlich ziemlich dick. Der Straßenbahn-Vergleich geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Auf dem 8 GB-Modell würde ich tatsächlich auch etwa 3/4 meiner derzeitige Musiksammlung plus Podcasts unterbringen können. Obwohl – wenn da noch die Videopodcasts dazu kommen, könnte es eng werden. Vielleicht also doch lieber die Musik weglassen, oder nur ein paar ausgewählte Klassiker? Irgendwie doof: Denn an sich mag ich es lieber, die komplette Sammlung unterzubringen. Die Videofähigkeit ist natürlich genial, ich würde dann vermutlich noch ein paar Videopodcasts mehr abonnieren und mir unterwegs mal anschauen – das Display soll ja gigantisch gut sein, mit 204 ppi, wow! Ich sage: Hätte das Ding 16 GB, wäre ich rundum zufrieden und würde ein bisschen mehr Video in mein Medienzeitbudget einplanen.

Für den iPod classic habe ich keine wirkliche Verwendung. Ich brauche keine 80 oder 160 Gigabyte an Speicher auf meinem Medienplayer. Außerdem ist mir das Ding dann doch zu groß und wertvoll zum Immer-Rumtragen. Solange er neu ist ;-)

Den iPod touch und speziell seine Beziehung zum iPod classic finde ich sehr komisch. Und darin liegt auch der Hund begraben: Es gibt kein eindeutiges iPod-Spitzenmodell! Es gibt einen mit geilen Funktionen und geiler Bedienung – und es gibt einen mit massig Speicher! Warum zur Hölle offeriert uns Apple nicht einen iPod touch mit 160er Platte? Der könnte dann ruhig ein wenig dicker und schwerer sein, who cares? Wertige Geräte können ruhig was wiegen. Das wäre das ultimative Gerät – denn das 16-Gigabyte-Modell ist ja ruckzuck voll mit Musik und Filmen. Gerade Filme: Der vollflächige Screen reizt zum mobilen Filmgenuss, durchaus auch von Spielfilmen, aber der Speicherplatz ist nicht dafür ausgelegt. Hier ist definitiv Nachholbedarf. Abgesehen davon ist es natürlich schade, dass der iPod touch keine Mail- oder Chatfunktion hat. Es wäre doch ein Leichtes gewesen, einfach alle iPhone-Funktionen nachzubilden – schon hätte ich einen tollen PDA für WLAN-Netze gehabt. So müsste man sich mit GMail behelfen, was zwar okay ist, aber nicht so praktisch wie ein echtes Mailprogramm. Ansonsten ist das Gerät für mein derzeitiges Nutzungsszenario natürlich overdone. Und da ich auch oft mein MacBook dabei habe, brauche ich nicht allzu dringend einen mobilen Browser für’s WLAN, obwohl das natürlich trotzdem nett ist. Fazit: Schon ein tolles Gerät, aber mit einer dicken Platte wäre es mir noch viel lieber gewesen.

Fassen wir zusammen: Mein neuer iPod würde derzeit wahrscheinlich ein shuffle oder ein nano 8 GB sein. Machen wir das doch einfach mal davon abhängig, wann mein jetziges Gerät die Grätsche macht und wie zu diesem Zeitpunkt dann die Geschäfte laufen, gelle?

14 Kommentare

Marten

ha, genau so dacht ich mir das auch! nur halt mit musik statt mit podcasts. mir reicht der shuffle und deshalb hab ich den auch schon letzten dienstag bestellt, damals hatte der noch die schöne grünfarbe. nur doof das der bis jetzt noch nicht angekommen ist, trotz versandbestätigung am mittwoch.

Nathanael

Den iPod Shuffle 2G hab ich mir damals direkt bei Erscheinen besorgt. Hat zwar ne Weile gedauert, bis Apple den irgendwann tatsächlich ausgeliefert hat und dann nichtmal weltweit, aber dank US-Import war ich wohl einer der ersten (privaten) in Deutschland mit diesem doch sehr netten Gadget. Und ich habe inklusive Zollgebühren noch 10 Euro gespart :)
Das Ding kann exakt das, was ich von einem mobilen MP3-Player will: Musik abspielen. Da hört es auf, mehr will ich nicht. Und die Shuffle-Funktion hebt den iPod sowieso von allem anderen ab (oder hat Creative mittlerweile nachgezogen?)

Einziger Schwachpunkt: Der iPod shuffle kann nicht automatisch mit Podcasts beladen werden. Die muss man auch manuell rüberziehen. Das ist schade, aber nicht wirklich schlimm.

Und Kommentare können auch subjektiv sein.

PS: Und das neue Vienna 2.2 ist auch sehr geil. Nur nebenbei.

Jürgen Siebert

Genau das war mein erster Gedanke, nach der Vorstellung der neuen iPods: Das ideale Gerät für mich ist zur Zeit nicht dabei. Da ich jedoch ein fanatischer Cover-Art-Sammler bin und alle meine 8800 Musikstücke – meist mit Single-Cover – bestückt habe, reizt mich einzig und allein das große Kino: iPod Touch. Ist schon bestellt. Ich konvertiere gerade meine 3 Lieblingsfilme ins Format 480 × 320 Pixel, fasse die besten Fotos des Jahres 2007 zusammen und warte nur noch auf die Lieferung am 1. Oktober. Zur Finanzierung versteigere ich zwei alte iPods bei eBay  … der Werterhalt dieser Geräte überrascht immer noch.

wulf

Jip, den shuffle 2gb hab ich damals auch bestellt sofort nach erscheinen, mußte elendige 6 wochen warten damals, das war grausam (war und ist mein erster mp3 player).

zum podcast und musikhören absolut ideal, klein, leicht und clipbar =) Nur allzu viele Podcasts dürfen nicht drauf sein, weil zumindestens mein shuffle verliert immer die ordnung der podcasts, die ich in itunes angelegt habe (also alle podcasts sind zwar noch immer am anfang der playliste, aber alle in total anderer reihenfolge). wenn man oft synct ist das aber kein thema =)

Björn

Aber die neuen Farben sind ja mal sowas von hässlich. Das schöne Blau oder Grün – verschwunden.

Peter/Blogwinkel

Um den Käfer über Jahre hinweg attraktiv zu halten, hat man die Heckscheibe bei jedem neuen »Modell« etwas größer gemacht. Steve macht quasi nichts anderes.
Du wirst schon noch einen 160er Touch bekommen, aber lass ihm noch etwas Zeit, um mit dem touch Konzept Geld zu verdienen. Hoffentlich hält dein pod so lange noch durch.

Stefan

Was mich beim iPod touch noch etwas irritiert, ist ob er mit Software erweiterbar ist, ähnlich dem iPhone. Darüber konnte ich nichts finden. Einen Kalender und Adressbuch scheinen ja drin zu sein. Aber auch mit Eingabe auf dem Gerät? Wenn man mit dem touch so eine Art Palm hätte, wär er was für mich – sonst eher der Shuffle. Die anderen sind zu groß und zu klobig. Ob der Nano überhaupt noch in die Uhrentasche in der Jeans passt?

Dirk

wenn der neue ipod nano gefällt, aber 8gb zu wenig sind, dann sollte der creative zen der perfekte kandidat sein:
http://www.creative.com/products/product.asp?category=213&subcategory=214&product=15306
spielt auch videos
»nachteil«: kein apple produkt und somit weniger prestige …

Gerrit

Naja, vor allem synct der Zen-Player nicht mit iTunes, was natürlich meinen ganzen Workflow kaputt macht! Außerdem ist er hässlich, weil er nicht von Apple kommt! Soviel Fundamentalismus muss sein.

Simon Wehr

Nun, der nano ist aber auch hässlich! Die ganzen schönen iPod-Proportionen, die es bisher bei JEDEM iPod gegeben hat sind futsch. Da hatten die Designer wohl Feierabend, als der in Serie ging  …

at

Wir halten also fest, dass du keine 80 oder gar 160 GB brauchst und dir das entsprechende Gerät zu groß ist, aber der iPod Touch ein seltsames Gerät ist, weil er keine 160 GB hat und ruhig dicker und schwerer sein dürfte.

Gerrit

Hmm, ich habe da tatsächlich was vermischt: Nämlich einmal meine persönlichen Wünsche, und dann eine allgemeine Kritik am iPod-Portfolio (die auch berücksichtigt, was andere Leute m. E. wollen)

Peter

Mir gefällt der iPod Touch schon ganz gut, O.K. Vielleicht ist die Festplatte für den einen oder anderen ein wenig zu klein geraten oder zu wenige Funktionalitäten. Für mich ist der Umfang ausreichend. Aber das hängt mit meinen persönlichen Nutzergewohnheiten zusammen. Auf meinem iPod höre ich meistens sowieso immer nur dasselbe, meistens meine Lieblingsmusik.

Ich muss nicht meine ganze Musik- oder Filmsammlung mit mir herumschleppen. Vor allem reizt mich der iPod Touch schon wegen der WLAN-Geschichte.
Ich denke, dass ich bei dem Gerät zuschlagen werde. Ich find das Ding gut!

Stefan Kauf

Ich werd mir jetzt auch den ersten iPod anschaffen und zwar den Nano. Auch wenn es albern klingt.. Ich glaub bei mir wird es dann auch Auspackfotos geben. :D

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.