Weihnachtsgeschaeft!

Gestern habe ich gelesen, dass sich Apple bemüht, den iTunes MusicStore möglichst noch zum Weihnachtsgeschäft für Windows auf den Markt zu bringen. Ebenso habe ich heute gelesen, dass sich Premiere anschickt, endlich zum Weihnachtsgeschäft den heißersehnten Hardcore-Porno-Kanal Erothek zu starten. Alles schön und gut, die können ja machen, was sie wollen, aber warum bitteschön zum Weihnachtsgeschäft?

WER, bitteschön, sagt am heiligen Weihnachtstag: »So, jetzt nach dem Weihnachtsliedersingen laden wir uns endlich iTunes runter und Timmy darf sich auf Pappas Kosten 3 komplette Alben herunterladen!«. Okay, vielleicht geht das sogar noch, ich will schließlich nicht unmodern sein.

Bei der Sache mit den Pornos on demand weiß ich allerdings wirklich nicht. Fest der Liebe schön und gut, aber welche Ehefrau oder Freundin legt ihrem Partner zu Weihnachten die Decoderbox für den Fick-Kanal unter den Tannenbaum?

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.