tividi mit Abzügen in der B-Note

Tividi Logo

Es ist nie zu spät für eine gepflegte Logokurzkritik. Heute morgen ist mir dieses Logo von tividi auf einem Plakat vom Bus aus aufgefallen. Ich mag die Logo-Idee: Durch simple abgerundete Ecken bekomme ich eine Mattscheibe, ohne dass die Schrift gestaucht werden muss oder sonstwie vergewaltigt.

Leider kam man auf die sehr schlechte Idee, die Wortmarke in drei getrennte Buchstaben-Pakete aufzutrennen: ti, vi und di. Somit entsteht eine riesige, klaffende Lücke zwischen dem ersten i und dem v, was schon allein deswegen nicht schön ist, weil das v doch eigentlich »unterschnitten« werden müsste, also tendenziell eher näher an die benachbarten Lettern herangeschoben wird. Somit ergibt das tividi-Logo im Gesamteindruck nicht die Kompaktheit, dies es haben könnte. Schade, aber keine Katastrophe. Ich mag es trotzdem irgendwie, es ist so einfach. Und Einfachheit ist das neue Pink, habe ich mir sagen lassen.

4 Kommentare

macx

Thematisch passt das Logo in die heutige Zeit nicht mehr so ganz. Das Logo sieht eher nach altem Röhrenmonitor aus (wegen der runden Ecken) statt nach einem HDTV-Plasmabildschirm. In diesem Zusammenhang gebe ich dir also Recht: Das Logo ist eine Katastrophe.

Gerrit

Nun, genau den Punkt sehe ich ein wenig anders. So ein Flachbildschirm hat leider keine spezielle Form, die man abstrahieren oder stilisieren könnte. Nur ein Rechteck ist ein wenig wenig. Auch andere historische Geräte wie das Wählscheiben-Festnetztelefon finden sich in Form von Icons in der digitalen Welt wieder. Guck mal aufs Handy: Der grüne Knopf zum »Abheben« ist ein alter Telefonhörer, den es kaum noch in der freien Wildbahn gibt. Von daher: Abgerundete Ecken als Symbol für Glotze lass ich mir gefallen.

Canardo

Naja, immerhin ist das doch schon eine 16:9-Mattscheibe. So ganz retro ist es von daher nicht ;)

Sebastian

Mit Gerrits Vorschlag wäre es aber kein 16:9 mehr.
Knapp vorbei ist halt auch vorbei.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.