praegnanz.de büro für intervernetzte medien

Gerrit, 28.08.2006

Spickzettel für Vista-Schriften

Da sich ja eh niemand die Namen und dazugehörigen Formen für die sechs neuen Schriften in Windows Vista merken kann, habe ich für mich mal schnell ein dreiseitiges Muster-PDF gemacht, dass – an der Wand angepappt – beim Vorbeischlendern zum Studieren reizt. Irgendwann im nächsten Jahr können Webdesigner dann tatsächlich anfangen, diese Fonts als Teil ihrer Schriftdeklaration in ihren CSS-Dateien zu referenzieren. Da muss man wissen, was es so gibt. Da Teilen Freude macht, gibt’s diese kleine Übersicht auch für Euch, liebe Leser, als PDF-Download. Happy Webfonting!

(Der Blindtext stammt aus der ZEIT und kann genau hier in seiner vollen Gänze gelesen werden.)

19 Kommentare

  1. Denis am 28. August 2006 #

    Ich hab’s vor 30 min. ausgedruckt und an meine Tür geklebt. Bisher wurde ich schon von 7 Kollegen gefragt, von wo ich das habe. :)

  2. Jürgen Siebert am 28. August 2006 #

    Als Mac-Fan solltest Du diese Analyse auf Poynter-Online studieren:
    http://www.poynter.org/column.asp?id=47&aid=78683

    Zitat: »If you’re using a Mac, like me, you may have already figured out that these new fonts usually won’t work on your machine. The fonts can be viewed on Macs only if the operator of a website has licensed them for embedding or if an individual user has licensed them for personal use. Although it’s not likely that many sites —or individuals —will take such costly steps, I hope you’ll keep reading  …«
    Hast Du das mal ausprobiert, auf Deinem MacBook? Sollte Microsoft an dieser Politik festhalten, so grlaube ich nicht wirklich an einen Ersatz für Verdana & Co.

  3. Martin Labuschin am 28. August 2006 #

    Lol, die Kursive von Constantia unterstützt ja nichtmal ein »ä«. Oder vertue ich mich da jetzt?

  4. Gerrit am 28. August 2006 #

    @Jürgen: Also, wie man jetzt aktuell an der Artikelheadline begutachten kann, funktioniert das auch auf dem Mac ganz gut.

    @Martin: Ich habe schon vor Monaten eine pissige Preview-Version der Fonts im Netz gefunden, das wird dann schon sauber funktionieren, wenn das System draußen ist.

  5. Heiko am 28. August 2006 #

    Also Cambria & Constantina gefallen mir persönlich von der Typo ganz gut, aber der Rest haut mich nicht wirklich vom Hocker. Danke für’s teilen Gerrit ;o)

  6. Nathanael am 28. August 2006 #

    Wo krieg ich die Schriften denn her?

  7. Sven am 28. August 2006 #

    Ja.. genau die Frage von Nathanael hatte ich auch grad.. Gerrit hast du die Schriften vorliegen? Dass du die auf deinem Macbook nutzen kannst? Ich hätte die auch gerne, zum ausprobieren :) Kann man die irgendwo bekommen?

  8. latelio am 28. August 2006 #

    Eine kleine Frage von einem, der sich nur aus der Ferne für Vista interessiert: warum ist da eigentlich die Segoe nicht dabei, die doch eine der wichtigen Vista-Schriften werden soll?
    Wurde die einfach weggelassen, weil sie der Frutiger zu ähnlich sieht? ;-)

  9. Gerrit am 28. August 2006 #

    Die Fonts kann man sicher irgendwo im Netz raubkopieren, das darf man aber natürlich nicht. Die Segoe habe ich jetzt mal rausgelassen, weil ich sie selber nicht besitze :-) Sie ist praktisch die neue On-Screen-Schrift für alle Menüs in Windows Vista.

  10. boris am 28. August 2006 #

    Jetzt brauchts nur noch den Vergleich mit den bisher verwendbaren Fonts auf Win/Mac/Nix, um einigermaßen passende Alternativ-Reihen für die ‘font-family’-Direktiven zusammenstellen zu können.

    Also z.B. so etwas wie:
    font-family: Cambria, Georgia, »Times New Roman«, serif;
    font-family: Calibri, »Trebuchet MS«, Arial, Helvetica, sans-serif;

    Die Candara könnte vielleicht ganz gut mit den Ludidas usw …

  11. masone am 29. August 2006 #

    Man dankt :)

  12. Jörg am 29. August 2006 #

    Sage einfach persönlich mal schlicht: Danke!

  13. Triple am 30. August 2006 #

    Ich hätte alle, und dann auch nicht in einer shittigen Preview-Version. Aber man darf sie ja nicht verteilen  … Mein Liebling ist übrigens Consolas. Solange sie noch nicht überbenutzt ist wie heute die Courier, schaut sie echt gut aus, finde ich – auf jeden Fall besser als Lucida Console oder Monaco.

  14. Gero am 31. August 2006 #

    Feine Sache, die Schriftmuster.

    Das Schlimmste an der Verdana sind die falschen Anführungen – die oberen (“) funktionieren nur im englischen Kontext (“” – dort vorn) und sind bei der in Deutschland üblichen Verwendung („“) falsch – da hat wohl jemand nicht über den Tellerrand geblickt.

    Wurde dieser Fehler bei den neuen Schriften behoben? Ist den Mustern leider nicht zu entnehmen.

  15. Markus Stange am 31. August 2006 #

    Gero: Bis auf Corbel machens alle Schriften richtig.

    Für Windows XP kann man sie übrigens über die Office 2007-Beta bekommen.

  16. anonymous am 31. August 2006 #

    Wonach müsste man denn suchen, wollte man sich tatsächlich Netz-Quellen bedienen? (Rein utopisch)

  17. anonymous am 31. August 2006 #

    und wie mach ich mir ein bild hier neben den kommentar?

  18. Tobias am 1. September 2006 #

    @Gero&Markus:
    Womit die Corbel für mich für eine Benutzung ausscheidet  … Nervt mich immer tierisch bei der Verdana.

  19. A. Nonymous am 16. Oktober 2006 #

    Die Corbel sieht aber etwas nach Myriad aus.

Kommentar schreiben

Nutzt Textile zum Strukturieren eures Textes.
SEO-Beiträge werden gelöscht, auch bei thematisch passendem Spam.