praegnanz.de büro für intervernetzte medien

Gerrit, 15.08.2006

Rückblick: Webmontag 4 in Frankfurt

Zurück in Hochheim, mit einem Hamburger Royal TS und labbrigen Freedom Fries im Bauch, muss man noch schnell den vierten Webmontag in Frankfurt zusammenfassen, bevor es morgen wieder zur Arbeit geht.

Ich gehe mal ganz rudimentär die Vorträge durch:

  • Microformats-Einführung von Bardo Nelgen: Sehr kompakt, sympatisch vorgetragen und auch für Microformats-Kenner noch interessant, weil er einige Vor- und Nachteile aufführte, an die man sonst zunächst nicht so denkt. Danke dafür!
  • WCAG 2.0 von Markus Martin Kliehm: Leider mit 40 Minuten um das vierfache zu langer Vortrag, den man aber locker auch in wesentlich kompakterer Form hätte rüberbringen können. Ich hatte mich sehr auf das Thema gefreut, aber durch die ellenlange Grundlageneinführung zum Thema Barrierefreiheit wurde es gegen Ende sehr anstrengend. Mit seinem vorhandenen, fundierten Fachwissen hätte Markus Martin aber das Zeug dazu gehabt, einen tollen Vortrag zu stricken!
  • Webdesign-Trends 2006 von mir selber: Hier keine Wertung, aber ich hoffe, es hat allen gefallen. Ich hatte das Ziel, kurzweilig und ohne größeres Konzept ein paar Gedanken zum aktuellen Webdesign in der Welt zu äußern und das anhand von Beispielen zu illustrieren.
  • Identity 2.0 von Lukas Rosenstock: Mein persönliches Highlight heute abend: Nesthäkchen und Webmontag-Neuling Lukas Rosenstock erklärt kompakt und interessant das Konzept hinter OpenID udn warum man sich in Zukunft möglicherweise nicht mehr für jedes verdammte Forum extra anmelden muss, sondern global vorgehen kann. OpenID ist quasi die offene und dezentrale Version von Microsoft Passport und hat es definitiv verdient, ganz, ganz groß zu werden!

So, das war der offizielle Teil. Nun noch einige tolle Dinge, die ich am Rande erfuhr:

  • Ralle ist seit einigen Wochen selbstständig und hat bisher noch gar nicht darüber gebloggt – weil er es nicht nötig hat! Sein Aufragsbuch ist voll bis Jahresende! Kein Wunder, er wird von Jens mit Auftraggebern versorgt, für die ich auch schon gearbeitet habe – zu Studentenzeiten. Die Welt ist klein.
  • Eric Eggert hat das gleiche MacBook wie ich, allerdings mit nur 512 MB Speicher, was aber angeblich nicht zu wenig ist.
  • Was macht man, wenn man zwei identische MacBooks Rücken an Rücken auf einem Bistrotisch stehen hat? Man startet einen Videochat über Bonjour!
  • Thomas Wanhoff geriet während der Vorträge wegen eines bedeutsamen Anrufes in echte Luxus-Schwierigkeiten, so scheint mir. Da könnte was wirklich Spannendes passieren in Kürze!

Alle weiteren Infos zum Webmontag gibt’s ab morgen bestimmt im Wiki , dann wird dort aufgeräumt und verlinkt, was das Zeugs hält. Fotos gibt es diesmal, glaube ich, nicht so viele. Aber es sind ja eh immer die gleichen Nasen!

update: Meine Vortragsfolien als PDF

3 Kommentare

  1. lemming am 15. August 2006 #

    War die Beate auch da und hat dir meinen Gruß ausgerichtet?

  2. Beate am 15. August 2006 #

    @lemming: Argg, ich wusste ich hatte was vergessen :( Mea culpa!
    @gerrit: Hier nun nachträglich: Viele Grüße von lemming!

  3. ralle am 15. August 2006 #

    Hey, Gerrit, das war geheim. Passt auf mit dem Gerrit, liebe LeserInnen von Praegnanz, der bloggt alles. ;-)

    Nee, schon okay. Ich werde mein eigenes Zeugs auch noch auf die neuen ökonomischen Begebenheiten anpassen, aber im Moment ist keine Zeit.

Kommentar schreiben

Nutzt Textile zum Strukturieren eures Textes.
SEO-Beiträge werden gelöscht, auch bei thematisch passendem Spam.