lwkfjqw qwlkfjqw ewkjfwlkef fefe eflkjwelkf

Mir fällt eigentlich nix ein, was ich bloggen könnte. Nichts, was einer Beschreibung in mehreren Zeilen würdig wäre. Ich könnte mich über mein Studium aufregen, weil absolut nicht sicher ist, ob ich in den heißersehnten Typo-Kurs komme. Der Kursleiter hat mich aufgenommen und würde mir auch einen Schein geben, doch als Mediendesigner darf ich diesen Design-Kurs eigentlich nicht belegen. Dumm. Hey, sind ja doch ein paar Zeilen geworden! Dabei wollte ich eigentlich nur irgendetwas schreiben, damit ich mich nicht dem Vorwurf aussetzen muss, dieser Blog ist nur Spaß und ich nehme das nicht ernst. Eine Untersuchung, die ich neulich gelesen habe (auf heise.de), besagt, dass irgendwie 80 Prozent aller angefangenen Blogs nach weniger als einem Monat wieder abgebrochen werden. Und dass ein Viertel sogar nach einem einzigen Posting wieder aufgegeben werden (z. B. Gernot’s Blog). Tja, da habt Ihr’s viel besser, denn ich bin schließlich für meine Visitors da.

Kommentar verfassen