Katzeninhalt galore

Irgendwie ist es schwer, wenn man einerseits bloggt und andererseits eine Katzenallergie hat. Und in freier Wildbahn sieht man die possierlichen Raubkätzchen ja eher selten. Ich wohne schließlich in Mainz und nicht in New York. Dort soll es ja sowohl Milliarden von Ratten als auch Millionen von Katzen geben, die in Hinterhöfen zwischen Mülltonnen ein trauriges Dasein führen. Was schließen wir daraus? Blogger aus New York hätten keine Schwierigkeiten, mit cat content zu punkten. Fragt sich, ob die trash can kitties so furchtbar süß sind. Blogger aus Mainz-City müssen dann eben auf Fremdinhalte zurückgreifen. Und warum nicht einfach mal in die Vollen gehen?

Inspiriert durch beissholz

2 Kommentare

Stefan

Was hat denn dieses ganze Katzengejammer eigentlich mit einem Blog zu tun?
Ich mag Katzen nicht!

Kommentar verfassen