iPod wieder gesund

Ich dachte schon, das letzte Stündlein meines iPods (Zweite Generation) hätte geschlagen, doch die Rettung kam wieder einmal via Trial & Error. Das Gerär war komplett eingefroren, reagierte nicht mehr auf Tasteneingaben, die Festplatte ratterte die ganze Zeit und nichts half. Ich fummelte eine Zeitlang herum und probierte einfach aus Neugier, alle vier um das Scrollrad platzierten Tasten gleichzeitig 5 Sekunden lang zu drücken – siehe da: Ein geglückter Kaltstart! War niemals nötig bis jetzt, und dann gleich zweimal: Wenige Minuten später funktionierte das Scrollrad nicht mehr, und ich konnte keine anderen Titel mehr abspielen außer der Bayern-3-Podparade. Schlimm, sowas. Also nochmal ein harter Reset, nun geht wieder alles. Puh, habe schon befürchtet, ich müsste mir einen iPod Video anschaffen. Also – äh – befürchtet finanziell, in der Sache habe ich natürlich gehofft. Obwohl: 20 Gigabyte per USB 1.0 rüberkopieren ist nur bedingt spaßig. Da wäre auch ein neues Notebook fällig. Und an sich wollte ich bis zur zweiten Generation der Intel-Powerbooks warten. Solange muss mein treuer Freund hier noch durchhalten. Ein neuer Akku ist übrigens schon auf dem Weg von Dresden nach hierher. 6 Prozent Kapazität (gemessen mit CoconutBattery) ist kein tragbarer Dauerzustand. Nein, ganz gewiss nicht.

Soviel zum heutigen Frühstücksei-Blogeintrag, danke für die geschätze Aufmerksamkeit.

8 Kommentare

thomas Junold

naja hatte ich auch (2)mal mit meinem, da half allerdings kein »kaltstart« mehr, nur noch akku leerlaufen lassen, was bei voll laufender festplatte dann auch relativ fix ging.

Nicolas

Bis zur zweiten Generation der Intel-PowerBooks warten?! Ganz schön viel Geduld :-)

Martin

Kennt zufällig jemand ein ähnliches Programm wie CoconutBattery, aber für Windows? :o)

Ben

Mein Akku hat zwar mittlerweile fast 3 Jahre auf dem Buckel und trotzdem noch 86% seiner Original Kapazität, das traurige daran ist allerdings das er zu seinen Hoch-Zeiten 2:30h lief und jetzt nur noch 1:45h :(

Timm Preetz

Hui, hätte nicht gedacht, dass der alte schon podcast kann ;) nett, dass es auch dafür noch software updates gibt…
BTW: Mein Fava geht jetzt ;)

Helmut

Die Intel-Notebooks lassen auf sich warten, aber so viel Geduld muss sein. Ich warte genauso. So viel wie mein jetziges iBook durchgemacht hat, der endgültige Ruhezustand kommt.
Wieso zweite Generation Powerbooks? Meinst du nicht die erste wird stabiler? Schau dir doch die iPods an, die ersten waren robust, und jetzt lassen sie sich verkratzen. Da ist der iPod Video genauso. Die Software ist von mir aus voll von Kinderkrankheiten. Doch die sind in kürzester Zeit via Softwareupdate behoben.

Gerrit

Bisher hat noch jedes neue Apple-Modell Probleme gehabt: Bildschirm, Motherboard, Lüfter, was auch immer. Nach einem halben Jahr wird meist nachgebessert, mit einem kleinen Speedbump und/oder einer Optimierung des Innenlebens.

Benni

6 Prozent Kapazität des Laptopakkus ist kein tragbarer Zustand.
Ich lach mich schlapp, sorry. ROFL

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.