Ich bin der Musikant mit Tonstudio in der Hand

Dass Garageband auf dem iPad schon eine wahnsinnige Aktion war – geschenkt. Seit ein paar Stunden gibt es Garageband auf dem iPhone. Und man kann damit ernsthaft Musik produzieren. Folgende kleine Fingerübung habe ich in nach etwa 60 Minuten Spielerei mit 5 Spuren herauskitzeln können.

Heart (iPhone Version) (mp3)

Das hätte man sich die Pet Shop Boys anno 1986 auch nicht träumen lassen. Dass jemand ihren Song klaut und auf einem zigarettenschachtelgroßen Gerät nachproduziert. Wohlgemerkt: Keine fertigen Loops! Alles per Touch eingespielt und mit dem mitgelieferten Kabel-Headset eingesungen.

3 Kommentare

Philipp

Dein Gesang? ;-)

Gerrit

Selbstverständlich. Nachts um 11, ganz leise, um meine Frau nicht zu wecken…

Claudio

Ha, das ist ja super! Und weil ich seit neustem auch ein iPad habe, muss ich mir da Garageband wohl auch mal herunterladen und sehen, was ich damit machen kann! Danke für diesen Hint.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.