Germania omnia divisa est in partes tres

In unserem schönen Land ist die digitale Spaltung sehr deutlich an den drei verschiedenen DSL-Zonen erkennbar:

  1. Das Tal der digitalen Ahnungslosen: Kein DSL verfügbar. Tragisch, aber wahr: Es gibt sowas noch.
  2. Das Tal der Telefongefesselten: DSL zwar verfügbar (wenn auch manchmal mit nur halber Geschwindigkeit), aber Telefon-Festnetz-Zwang, um DSL nutzen zu dürfen.
  3. Die Glückseligen: DSL auch unabhängig vom Telefon-Festnetz nutzbar. Hier kann man jede Menge Geld sparen, indem man die wunderhübschen Angebote von Alice oder freenet oder Tiscali nutzt.

Ich gehöre zurzeit zu Kategorie 2 und beiße mir in den Arsch, weil ein Jahr nach Abschluss meines congster-DSL-Tarifes keine wirklich günstigere Alternative in Sicht ist. Sehr komisch. Und nervig. Oder weiß jemand, ob Hochheim von der Telekom demnächst upgegradet wird?

19 Kommentare

till

Wie wäre es mit O2-DSL? Kannst der Telekom dann auch gleich einen Arschtritt geben!

Dominik

Bin auch Geplagter der zweiten Gattung. Aber immerhin hab ich nun DSL (seit knapp zweieinhalb Monaten) – wenn auch nur »DSL Light (384/64 kBit/s)«...

LG
Dominik

Roman

Bin auch geplagter der zweiten Gattung. Habe noch ganz wenig Hoffnung, dass mein Wohnort bis Juli 07 in die dritte Kategorie aufsteigt, dann läuft nämlich mein DSL-Vertrag aus ...
Da ich Genion habe, wäre dann O2-DSL meine Wahl.

Nick Blume

Ich wohne auch im Tal der Telefongefesselten, Bruder. ;)

Ja, im Land ist kein DSL verfügbar. Stattdessen WiMax oder freie Funknetze über mehrere Kilometer.

Toby

Die erst bis 2009 zwingend eingerichtet sein müssen …

Bis jetzt wohnen hier wohl knapp 100% im Tal der Telefongefesselten hab ich den Eindruck …
Wenn’s bei dir in Hochheim genaus lange dauert wie bei mir im Randgebiet Pforzheims, dann kannste noch getrost n paar Jährchen warten … Die netten Leute in Magenta versprechen mir seit mehr als 2 Jahren ein Upgrade der DSL-Light Verfügbarkeit in meiner Straße ….
Soviel dazu ;-)

Peter Giesecke

Die Punkte zwei und drei sind gar nicht so unterschiedlich – preislich gesehen. Die c’t hatte da letztens einen sehr schönen Vergleich. Es gibt nur sehr wenige Angebote, bei denen man auf die T-Com verzichten und zehn Euro sparen kann. Sehr viele telekomfreien Anbieter packen die gesparte T-Com-Grundgebühr zumindest in Teilen wieder woanders drauf.

Alexander Hahn

Ich wohne in einem Neubaugebiet (seit 11jahren) hier gibt es super ganz neue Glasfaserkabel, haha, die unterstützen kein DSL!

Aber, sch*** drauf, Kabel-DSL bei KabelDeutschland geholt und ich freu mich seit 2 Jahren ununterbrochen drüber! Vorallem auch weil der Upstream super ist! Kann ich echt nur weiterempfehlen!

Thomas Wanhoff

Ich glaube aus eigener Erfahrung nicht, dass die Telekom etwas upgraden (gemeinhin mit verbessern gleichgesetzt) kann sondern höchstens downgraden. Das ist ein Monopolunternehmen, dass mit den (ehemals Steuer)-Geldern des kleinen Mannes seinen Unfug treibt. Die machen nichts gut, nur schlecht.

Gerhard

Ok, DSL ist in meinem Wohnort nicht verfügbar und das wird auch die nächsten Jahrzehnte so bleiben, aber als digital Ahnungsloser habe ich mich nie gefühlt. Bei Privatpersonen kommen schnell Internetgebühren von monatlich 200 bis 300 Euro zusammen, die wenigen ortsansässigen Firmen leisten sich für monatlich 700 bis 1600 Euro eine Standleitung. Ein Ausbau des Leitungsnetzes wäre für die Telekom also ganz klar ein Verlustgeschäft.

Kilian Muster

Japan trotz Telecom-ähnlichem Monopol der NTT (denen gehören die Telefonleitungen):

Hmmm. Hol ich mir jetzt die 12Mbps DSL Leitung von HiHo für billig, oder lieber ein bißchen drauflegen und mit YahooBB auf 50Mbps, oder doch lieber dick für 36 Euro 100 Mbps rauf und runter dank Fiberglasleitung … Oder vielleicht Kabel von J-com (allerdings »nur« bis 35Mbps), oder …

Endlich darf ich mal lästern ;-P

Marc

Kabel Deutschland als Internet-Anbieter ist in Ballungsräumen sehr zu empfehlen – wenn man bereits einen Teil der Kabelgebühr mit den Mietnebenkosten leistet. Kabel Phone ist mit einiger Vorsicht zu betrachten, da VOIP noch nicht in allen Kabelnetzen ausgereift ist und manchmal Aussetzer verursacht: Hier wäre ein QoS-System von Vorteil.

Trotzdem werd ich wohl vom Rosa Riesen auf Kabel umsteigen, allein der Preis und die Zusatzleistungen (zwei analoge Telefonleitungen, etc) locken. Alles eine Frage der Zeit.

Retrax

Bei Alice ist doch auch immer ein Telefonanschluss dabei (also Zwangskopplung)... Und das Alice Deluxe ist mit knapp 50 Euro sogar teurer als mein T-DSL, T-Net und Congster Flat.

Gerrit

Alice light mit DSL-Flat und Telefonanschluss kostet mit 32 Euro im Monat (Gibt’s aber nicht in Hochheim).

T-Com und congster (localFlat) kosten mich insgesamt 41 Euro im Monat, also 9 Euro mehr. (16 € T-Net + 20 € T-DSL 2.000 + 5 € DSL-Flat)

Thomas Förster

Also ich nutze Internet via Kabelanschluss …
Gibt einige Anbieter deutschlandweit (EWT, KabelD etc.)
Vielleicht finden alle Klasse 1 und 2 geplagten dort einen Ausweg.
(Ich hab 2048/512KBit und Flat für 28€ im Monat).

Julian Schrader

Telefongefesselt mit dem maximum an technisch verfügbarem Speed (DSL 2000). Grausam.

Cassiel

Ich bin auch gefesselt, aber noch schlimmer als Julian: Wir bekommen bei uns gerade ein mal 1,7 Mbit und zahlen dennoch für 2 MBit. Besonders der Upstream mit etwas mehr als 128 Kbit macht mir sehr zu schaffen …

Chrx

Haha, du hast Sorgen … Bis vor kurzem wohnte ich noch in einer Gegend mit tollem, neuen Glasfasrenetz. Auf dem Dorf. Es gibt weder ADSL noch Kabelfernsehen, also keine Hoffnung in Sicht.

Das ganze waere noch ertraeglich, wenn es denn wenigstens eine Modemflatrate gaebe. Das geht wohl erst seit kurzem (hoffentlich!), aber leider nur ueber Umwege: Preselction-Flatrate und dann eine Ortseinwahl von zB. Arcor. Beantragt ist’s, man kann nur hoffen es funktioniert. Am Endeffekt ist es aber fast genauso teuer wie Tel+DSL-Flat von Alice.

Aber das tangiert mich inzwischen nur noch peripher, bin ich doch in die dritte Kategorie aufgestiegen (Umzug) und kann jetzt einen Telefon+DSL Anschluss von Alice mein eigen nennen. Gott sei Dank!

Gerald

Hallo Gerrit,
evtl. auch für dich gute Nachrichten:
ab Februar 07 dürftest auch du in den Genuss von zB. Alice Fun kommen: du behälst zwar deinen Telekom-Anschluß, Alice zahlt dir die 16 Euro aber wieder zurück, wie ich von der Service-Hotline soeben erfuhr!

Kommentar verfassen