praegnanz.de büro für intervernetzte medien

Gerrit, 27.08.2008

Der Trend zur Zentrierung

Lange Zeit hatte ich immer gedacht, dass Nachrichtenwebsites niemals horizontal zentriert im Browserfenster platziert sein könnten, weil doch dann die Sache mit der Hockeyschläger-Werbung drum herum nicht mehr funktionieren würde.

Die Welt hat mal wieder einen Relaunch hingelegt und zeigt, dass es auch anders geht: Mit einer Schwimmwestenähnlichen Banneranordnung. Ach ja, auch heise.de hat ja nach anfänglichen Protesten ihr neuerdings elastisches Layout in die Mitte des Bildschirmes gestellt. Ist das ein echter Trend? Scheint fast so. Ich bin gespannt, wann auch spiegel.de, sueddeutsche.de und focus.de mit einem zentrierten Layout nachlegen werden. 5 Wochen? 8 Wochen?

heise.de

(via Flocke@Twitter)

19 Kommentare

  1. Martin am 27. August 2008 #

    Endlich muss ich bei Heise nicht mehr mit dem Stuhl zur anderen Seite des Bildschirms fahren! War ja kaum auszuhalten.

  2. MiSc am 27. August 2008 #

    die schwimmweste ist super … grauslich

  3. Damian am 27. August 2008 #

    Na also ich finde es nicht so schlimm.
    Die gute Times ist z.B. auch zentriert: http://times.com.

    Außerdem finde ich es besser für Widescreen LCDs.
    Und was die Werbung angeht, so kann man natürlich mit netten Specials noch mehr Kohle raushauen ;)

  4. Daniel am 27. August 2008 #

    Also mit der Welt kann ich jetzt grade nichts mehr anfangen, gefällt mir gar nicht. Dieses blau-lila-grau ist so kalt und schmutzig, dass ich es gar nicht mehr einladend finde. Schade, gefiel mir vorher wesentlich besser und einladender.

  5. Dan Arkway am 27. August 2008 #

    Ich finde zentriert prima. Siehst Du da ein Problem? Die heise Diskussion war ja leider recht schnell vorbei und eigentlich nutzen fast alle internationalen Nachrichtenwebsites zentriert. Den anderen kann man es mit greasemonky recht schnell angewöhnen.

    Über den Missbrauch von Flash »Kragenschmutz« in diesem Zusammenhang will ich lieber gar nicht erst anfangen. Ich fürchte mich jetzt schon vor den Werbe- und unabänderbaren Designmöglichkeiten in Flex-Webseiten.

  6. mal am 27. August 2008 #

    Das ist wirklich ein lobenswerter Trend.
    Bei den meisten Seiten die am Rand des Browsers kleben habe ich sofort das Bedürfnis jene mit Stylish zurechtzurücken.

  7. SonicHedgehog am 27. August 2008 #

    Aber diese umrandende Werbung schaut auch recht komisch aus …

  8. Peter am 27. August 2008 #

    Gut so! Das ist ein Trend, den ich mit Macht unterstütze. Wenn bei Welt.de der Text links und rechts mehr Luft hätte, fände ich das Design sogar richtig gut.

  9. Damian am 27. August 2008 #

    Ja aber da nun solche Seiten mit specials und Werbung für Zielgruppen viel verdienen muss halt der Text dran glauben ;).
    Schade, dem ist aber immer häufiger so!

  10. Andi am 27. August 2008 #

    Zum Glück gibts AdBlock, macht das ganze wesentlich erträglicher. Und der Content beginnt da wo er sollte, am oberen Seitenrand.

  11. Nikolaus am 27. August 2008 #

    Mich stört es absolut:

    Bei heise.de zum Beispiel muss man dadurch, dass nur der Seiteninhalt zentriert ist und nicht der Seiteninhalt plus Werbung, das Browserfenster immer so weit aufziehen, dass auf der Seite, die nicht durch Werbung zugemüllt ist, genauso viel Platz verschwendet wird wie auf der anderen Seite.

    Wenn ihr schon unbedingt die Ränder mit Werbung zumüllen müsst, könnt ihr doch wenigstens auf klein-fenstrig-surfende Benutzer wie mich Rücksicht nehmen.

    Eine sinnvolle Formel wäre also:
    Wenn die Seite zentriert wird, nicht nur den Seiteninhalt, sondern immer den Seiteninhalt inklusive Werbeleiste zentrieren.

  12. fwolf am 27. August 2008 #

    öhm .. warum sieht denn die Werbung in Opera so komisch angeordnet aus? Also eher … falschrum angeordnet!

    cu, w0lf.

  13. Gerrit am 27. August 2008 #

    Ah ja, meine Meinung hätte ich noch schreiben können :-) natürlich ist ein zentriertes Layout zehnmal besser als ein linksbündiges.

    Die links klebendes Seiten sind sooooo 1999!

  14. fiffi am 27. August 2008 #

    »Der Trend zur Zentrierung bei Nachrichtenportalen« müßte die Überschrift lauten. Denn zentrierte Webseiten sind mittlerweile Standard und ich hab schon lange mehr kein linksbündiges Design umgesetzt. Und ich glaube kaum, das ich dem Trend voraus bzw. ein Trendsetter bin. :-D

  15. Tornadokalle am 28. August 2008 #

    1999 hin oder her, Gerrit. Zentrierte Layouts sind einfach zu unruhig.

  16. Thiemo am 18. September 2008 #

    Was meinst du mit »elastisch«, Gerrit? Wenn ich mein Browserfenster bei Heise.de verkleinere oder vergrößere, passiert abgesehen von der Zentrierung nichts. Der Inhaltsbereich passt sich nicht an. Unter »Elastizität« verstehe ich eher das, was beispielsweise YAML realisiert.

  17. Gerrit am 19. September 2008 #

    Elastisch: Die Breite des Layouts verändert sich mit dem Skalieren der Schrift!

  18. Thiemo am 19. September 2008 #

    Hm. Spielt das mit dem Zoomverhalten der kommenden Browsergeneration (Firefox 3, Internet Explorer 8, Opera) überhaupt noch eine Rolle?

Kommentar schreiben

Nutzt Textile zum Strukturieren eures Textes.
SEO-Beiträge werden gelöscht, auch bei thematisch passendem Spam.