Blogtipp: Design Tagebuch

Auch wenn Ihr in meinem Blog immer seltener Themen rund um traditionelle Grafik und Corporate Design findet, könnt Ihr nicht behaupten, ich würde mich nicht um die Befriedigung Eurer Wissensgier kümmern. Im Gegenteil: Heute habe ich für Euch das famose Design Tagebuch (Mit Deppenleerzeichen) ausgegraben – ein hervorragendes Blog, das sich in erster Linie mit Logo-Redesigns und Web-Relaunches auseinandersetzt. Geschrieben wird das gute Stück schon seit Mai dieses Jahres, und zwar von Diplomdesigner Achim Schaffrinna aus Hannover. Viel Spaß beim Lesen!

9 Kommentare

Webstandard-Team

Der Blog ist wirklich empfehlenswert, insbesondere die zahlreichen Artikel über Logo’s ( Design, Typo und deren Wirkung).

Roman

»Design Tagebuch«, »Logo’s« ... Deppenleerzeichen und die entsprechenden Apostrophe ziehen sich wohl magisch an ;-)

dipldes

Das müsste dann ja wohl auch »Diplom Designer« heißen, oder? :-)

Lukas C.

Cool. Das Design errinnert an bildblog.

Siegfried

Heißt das nicht Depperl-Bindestrich.
Danke aber für den Hinweis.

Lima

Ich finde den Feed nicht. Bin ich blind?

Julian Schrader

Ich habe ihn auch nicht gefunden. Aber mit NetNewsWire konnte ich es durch bloße Domainangabe abonnieren.

Achim

Der Feed ist nun ganz unten in der rechten Spalte integriert.

Grammatikalisch richtig wäre die Schreibweise mit
Bindestrich. »Design Tagebuch« ist aber auch als Eigenname zu verstehen. Insofern ziehe ich die Form ohne Bindestrich vor, da es mir einfach visuell besser gefällt und die Rechtschreibung nicht das alleinige Maß der Dinge darstellt. Namen wie »Stern TV, »Spiegel ONLINE«, und auch thematisch verwandte Namen wie »Vitra Design Museum«, »Design Center« und allen voran »Design Report« zeigen, dass ein Bindestrich im Namen oft wenig hilfreich bzw. wenig schön ist. Insofern fühle ich mich sehr wohl mit dem Namen :-)

Viel Spaß noch beim Lesen.

Ludwig

Nochmal zu »Design Tagebuch«. Auf seiner Profilseite schreibt Achim Schaffrinna:

»…Kurz gesagt … im »Design-Tagebuch« [sic! Der Kommentator] werden kreative Design-Arbeiten vorgestellt, reflektiert und diskutiert. Hin und wieder mit einem Augenzwinkern.«

Um Missverständnisse zu vermeiden: Mein Kommentar ist bitte auch als ein augenzwinkernder zu verstehen.
;-)

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.