Schach mit Webstandards

Ich bin zwar sicher kein großer Schachspieler, aber ein bisschen dafür interessieren tu ich mich schon. So fand ich es hochinteressant, als Tim aus Lörrach beim vorletzten Webmontag in Würzburg einen Prototypen seines komplett in HTML5 umgesetzten Schach-Applikation vorgestellt hatte. Einige Wochen später ist das Ding nun bereit für die Weltöffentlichkeit und wir hiermit meinen Lesern wärmstens ans Herz gelegt!

PlainChess geht den entgegengesetzten Weg aller anderen Schachportale im Internet, die in marktschreierischer Manier mit Features um sich werfen, dabei meist flashbasiert sind und letztlich nur vom eigentlichen Spiel ablenken. Bei PlainChess gibt es keine Computergegner, dafür die fast schon lächerlich einfache Möglichkeit, über das Internet mit seinem Gegner zu spielen. Man startet ein Spiel, vergibt einen Namen dafür das Spiel und teilt diesen Namen seinem Gegner mit (z. B. über Chat, denn chatten tut man sowieso nebenher.) Spielstände werden automatisch per Offline-Storage gespeichert, so dass man sich keine Sorgen machen muss. Anmeldung wird nicht benötigt! Einfach loslegen.

Das gesamte Spiel selber basiert komplett auf HTML/CSS und JavaScript – ursprünglich sogar komplett ohne Grafikdateien – mittels Webfonts konnte man ja wunderbar die Figuren einbinden! Leider war die Unterscheidbarkeit von weiß und schwarz dadurch nicht so gut gegeben, so dass Tim jetzt doch eine Spritemap einsetzt.

PlainChess ist voll funktionsfähig, beherrscht auch Rochade und Bauernbeförderung und erkennt Schachsituationen usw. Es fokussiert sich auf das eigentliche Spiel. Und ein Blick in Firebug/Webinspektor macht richtig Laune!

5 Kommentare

Andreas Kühn

Vielen Dank zum einen für diesen Tipp, zum anderen an Tim für die Programmierung. Teste es gerade über zwei strenge Firewalls hinweg und bin begeistert. HTML5 hilft nachhaltig die Deutsche Wirtschaftskraft zu schwächen – ich habe die letzte halbe Stunde mit spielen verbracht. ;-)

Unabhängig vom Spiel selbst, ist es ein schöner Testcase und kommt hoffentlich in einige Best practice Erwähnungen vor.

Ein kleiner Feature Wunsch: Nachrichtensystem, damit man Status durchsenden kann. Damit der Gegner auch weiß, das man erst in einigen Stunden oder Tagen wieder aktiv ist.

Marcel

Auch wenn ich sowas toll finde, gibt es schon ein Schach in HTML 5. Man kann es unter http://lichess.org/ finden und ich finde das es besser aussieht, hat aber dafür nach meinen Wissen keinen Speicher für Spielstände.

Woelfle

Irgendwie ein schönes Gefühl, sich selber in einem Blog wiederzufinden, das man schon lange gerne liest. Thx Gerrit!

@Andreas: Danke für das Lob :) Was das Nachrichtensystem angeht bin ich allerdings nicht überzeugt, was ist denn der Vorteil gegenüber E–Mail/Chat/SMS…? Man kennt seinen Gegner doch und kommuniziert eh irgendwie mit ihm!

@Marcel: Lichess hat zwar ein HTML5 User Interface, der Löwenanteil ist allerdings in PHP programmiert und wird auf dem Server berechnet. Die »game engine« von PlainChess basiert auf JavaScript und ist viel kompakter; lediglich in einem Onlinespiel wird ein bisschen PHP verwendet, um die Züge zu synchronisieren.

Sobald HTML5 Application Caching eingebaut ist, kann man auf Smartphones und Tablets also auch offline spielen, praktisch wie mit einer nativen Applikation :)

Du hast aber schon Recht, auf den ersten Blick wirken die beiden sehr ähnlich. Hätte ich Lichess nicht erst vor kurzem entdeckt, sähe es um PlainChess wohl schlecht aus. Was das besser Aussehen angeht würde ich dir übrigens widersprechen, wenn man über Geschmack streiten dürfte ;)

Thiloh

Cool. Komisch: Funktioniert nur mit aktivierten Cookies, obwohl keine Cookies gespeichert werden (FF 3.6.13).

Andreas Kühn

@Tim: es geht um die Kurzkommunikation ala »bin in 30 Minuten wieder da«. Zumindestens ein Away-Modus würde helfen oder eine Email Kontaktmöglichkeit, sobald Zug ausgeführt wurde. Das erhöht den Komfort für ein Spiel während des Daily Business.

Kommentar verfassen