Gernot goes America – nur wie lange?

Ich möchte an dieser Stelle einmal meinen Traffic ein wenig umleiten zu jemandem, dem zurzeit jede Menge Glückwünsche und ein wenig mehr Bekanntheit zusteht. Die Rede ist von Gernot Poetsch, mit dem ich nicht nur zusammen im Sandkasten gespielt und später dann Zivildienst gemacht habe, sondern der auch noch ein sehr interessanter Blogger ist, talentierter Cocoa-Entwickler und modern denkender Usability-Experte obendrein.

Warum sollte Gernot ein wenig Bekanntheit gebrauchen können? Nun, dafür gibt es mehrere Anlässe:

  • Er hat vor einigen Tagen sein Studium der Medieninformatik in Dresden mit einem hervorragenden Diplom abgeschlossen.
  • Er hat als Diplomarbeit einen sensationellen neuen Feedreader für Mac OS X entwickelt (_James_), der einiges an cleveren Funktionen und teils visionären Ideen beinhaltet. Einiges davon ist schon öffentlich gemacht worden (Nämlich gestern beim ersten Webmontag in Dresden), einiges ist noch geheim. Ein spannendes Projekt, das eine Menge Buzz erzeugen könnte, wenn es rauskommt und Gernot clevere Promotion betreibt.
  • Des weiteren darf er nun schon zum zweiten Mal zur Apple-WWDC-Konferenz nach San Francisco fahren und wird dort versuchen, noch mehr konkrete Kontakte zu den Größen der Szene zu knüpfen. Viel Erfolg hierbei.
  • Und abschließend muss er sich ja nun um einen Job kümmern. Wenn Ihr also jemand seid oder kennt, der einen extrem talentierten, fleißigen und loyalen Software-Designer/Entwickler für Objective-C und/oder Web benötigt: Meldet Euch! Örtliche Flexibilität ist auf jeden Fall gegeben.

Ich bin höllisch gespannt, wie es bei meinem alten Kumpel so weitergeht, freue mich auf ein neues WWDC-Bilderset auf Flickr, drücke Dir die Daumen für einen Job in den Staaten und dass Du Dein ungeheures Wissen und Dein Web2.0-Gespür in Deinem Sinne und natürlich auch produktiv zum Einsatz bringen kannst.

2 Kommentare

Markus

http://cooljobs.adobe.com

nico

http://jobs.37signals.com/jobs

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.