10 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe

Wahrscheinlich wird jeder von uns 10 Euro übrig haben. 10 Euro sind für uns fast nichts, ein paar Bier oder ein Kinobesuch. Doch für die, von einer potentiellen Seuche und Hunger betroffenen Kinder in den Flutgebieten Sri Lankas sind sie lebensrettend. Deshalb spendet diesen kleinen Betrag an die Kindernothilfe.

Die Kindernothilfe ist seit 1976 in Sri Lanka, und dort vor allem an der Ostküste stark vertreten. Der Verein trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) in Berlin für einen seriösen Umgang mit Spendengeldern.

Spenden können auf der Internetseite der Kindernothilfe auch online getätigt werden.

Dieser Aufruf wird von

Alexandra Labudda, kbbu.de
Manuela Hoffmann, pixelgraphix.de
Vladimir Simovic, perun.net
Kai Horlbeck, horlbeck.info
Max, unblogbar.com
Nick Blume, nickblume.de

mitgetragen.

Übrigens:

Der Finanzdienstleister AWD verdoppelt jede Spende, die unter dem Stichwort Seebeben auf dem Konto der AWD Stiftung Kinderhilfe eingeht. Das Geld wird vollständig dem Verein Kindernothilfe e.V. zur Verfügung gestellt. Diesem Aufruf schließen sich andere Mac-Seiten ebenfalls an. Bitte unterstützen Sie die Bemühungen der Hilfskräfte, auch mit Kleinbeträgen ist geholfen.

Seebeben Kontodaten

13 Kommentare

Hämophilie

finde ich gut. habe mitgemacht.

Alex

Gerrit, du bist einfach stark!

alex weber

bleibt zu hoffen das viele tropfen auf einem heißen stein es schaffen ihn abzukühlen …
geld kann in vielen belangen sehr hilfreich sein, aber das leid der hinterbliebenen wird es nicht lindern können.
mit entsetzen sah ich gestern im tv, wie deutsche touristen verlangten das die strände endlich wieder »gesäubert« würden. schließlich hätten sie für ihren urlaub bezahlt. arme deutsche krämerseelen und ein schande für die gesamte nation.

Valentin

Hab mich angeschlossen. Siehe reizbombardement.de
30€ gespendet.
Danke, Gerrit.

einfach-persönlich

Trackback: 10 Euro Spende für die Opfer der Flutkatastrophe
Jeder Betrag zählt, wenn es für eine gute Sache ist – auch 10 Euro. Ich nehme diesen Beitrag zum Anlaß, mich dem Aufruf von Alexandra Labudda, Manuela Hoffmann, Nick Blume, Max, Vladimir Simovic, Kai Horlbeck und Gerrit van Aaken anzuschließen....

Boris

Tja, mein Trackback kam nicht an, deswegen manuell meine Nachricht vom 10€-Anschluss an den netten Aufruf. Nebst freundlicher kleiner Aufforderung an die netten Herren Kommentarspammer, sich ebenfalls mal nicht lumpen zu lassen.

Markus

Ich schließ mich mal an, zwar ohne Trackback, da ohne noch Weblog, aber gern dabei.

Gerrit

@Boris: Dein Trackback kam wohl nicht an, weil mein Hoster gestern eine halbe Stunde lang die Grätsche gemacht hat. Prizipiell funktioniert das schon ganz gut.

@all: Danke für die Spenden! Ist schon Wahnsinn, dass auf einmal alle mithelfen.

simon

schön, dass ihr alle spendet!
aber ist es soo wichtig, der welt zu erzählen wie hoch eure spende war? muss man das überhaupt aller welt verkünden? ändert das etwas an der guten tat?
und wer von euch weiß, ob es überhaupt stimmt, dass AWD die spenden (angeblich) verdoppelt?
oder glaubt ihr das mal einfach so, nur weils irgendwo auf einer (oder zwanzig) website steht?

Nick Blume

Die AWD-Daten sind korrekt…
Siehe auch auf der Website von AWD
Nur ist von einer doppelten Spende gar keine Rede! Den Hinweis von einer doppelten Spende habe ich von hier bekommen.
Auch bei der Kindernothilfe ist keine doppelte Spende angegeben.
Da ist wohl einiges schief gelaufen… :)
Es ist überhaupt nicht wichtig, anzugeben, wie viel man spendet, sondern daß man überhaupt hilft!

Gerrit

Es geht ja nicht primär um den Betrag, sondern darum, dass man eben nicht nur einer der vielen Schwätzer ist, die auf ihren Websites schreiben »Spendet mal schön alle!«, ohne das selber zu tun. Man hat ja mit einem hochfrequentierten Weblog eine gewisse Möglichkeit, Leute zu etwas zu bewegen. Und man kann die Aufforderung, etwas zu spenden, nur damit noch kräftiger und glaubwürdiger machen, indem man es selber tut und davon berichtet. Ob nun 10 Euro (Die Aktion hieß nun einmal so) oder mehr, hängt von den individuellen Vermögensverhältnissen ab und ändert in der Tat nichts an der guten Tat.

Markus

›Hier nochmal die konkrete Adresse zur Verdopplung.‹
AWD wird jede Ihrer Spenden verdoppeln und den notleidenden Menschen in den betroffenen Gebieten zur Verfügung stellen!
Nicht nur die von Ihnen eingezahlten Beträge werden dabei verdoppelt, sondern auch jeder Euro, den Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten einzahlen.
So werden aus einem Spendeneuro durch AWD zwei Spendeneuro. Wer jetzt hilft, hilft also doppelt.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.