Freefont-Advent 6/24 – Gentium

Gentium

Die Gentium gehört seit über 10 Jahren zu meinem Repertoire, wenn es um freie Schriften geht. Sie war eine der ersten Schriftfamilien, die mit der SIL Open Font License ausgestattet waren. Die Idee des Schriftgestalters Victor Gaultney war es, eine originäre digitale Schrift für möglichst vielen Sprachen zu entwickeln, und zwar zunächst mal im akademisch-sprachwissenschaftlichen Kontext. Trotzdem ist dabei eine auch ästhetische sehr ansprechende und vor allem gut wiedererkennbare Serifenschrift herausgekommen, die aufgrund ihrer komplexen Formen eine hohe Auflösung und gute Helligkeitskontraste benötigt, dann aber einen wunderschönen historischen und edlen Charme versprüht. Fast schon ideal für Festliches im Allgemeinen und Weihnachtliches im Speziellen. Gentium ist erhältlich als reguläre Vierer-Familie, und zusätzlich in einer leicht fetteren Book-Variante.

1 Kommentar

Dave

Ha! Danke für die Erinnerung. Den Font hatte ich schon ganz vergessen.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.