Freefont-Advent 9/24 – Alegreya Sans

Alegreya Sans

Die Alegreya Sans ist wirklich spektakulär! Sie ist hochmodern, organisch, würzig, besitzt eine wunderbare Kursive, einen vollwertigen Kapitälchen-Satz und kommt somit auf insgesamt 28 Schnitte, was unverhältnismäßig großartig ist. Schöpfer Juan Pablo del Peral aus Argentinien weiß offenbar, was er da tut. Ich empfehle, sich alle Schriften seiner Firma Huerta Tipográfica einmal genauer anzusehen – viele davon sind unter der freien OFL-Lizenz erschienen und machen einen extrem frischen und professionellen Eindruck. Und wenn man begeistert ist von den freien Huerta-Schriften, fällt es auch leicht, sich finanziell zu engagieren und den einen oder anderen kommerziellen Font zu erwerben. Die Alegreya Sans ist ein extrem leckerer Vorgeschmack.

3 Kommentare

Thorsten Gebers

Danke für die tollen Informationen. Sehr interessante Fonts. Ich bin sehr experimentier Freudig und immer offen für neues. Werde das wahrscheinlich in meiner Zeitschrift mal einsetzen. Danke

Dave

10:45 am 10.12.
Neeeeeun von 24 Türchen sind geöffnet.
Die Nr. 10 scheint zu klemmennnnnn.
Ein Draaaaama scheint sich anzubahnen … es ist furchtbar.

Wir Kommentatoren sind fass – ungs – los.

Ob?

Ja …
ob der Kalender …
heeeeeeeeeute noch sein Türchen öffnet?

;)

Alexander Strobel

Tolle Schrift. Fragt sich nur welche ich nun in LibreOffice 4.2 einsetze. TTF oder OpenType? Was wird besser unterstützt?

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.