Skeuomorphes Gerede bei poly:logo

Neulich habe ich mich mit Markus Schlegel über Trends im UI-Design unterhalten, mit Fokus auf Mobile Interfaces und das Skeuo-Dings. Und weil wir gerade cool drauf waren, haben wir das Gespräch mitgeschnitten und als Podcast veröffentlicht.

Nachzuhören natürlich bei poly:logo, eurem Lieblingspodcast da draußen im World Wide Web!

6 Kommentare

Pete

»Windows Phone 7 sieht gut aus…«

Diese Aussage hat mich dann doch bestürzt, Gerrit.
Wo ist Dein Feinsinn für Benutzerfreundlichkeit geblieben?

Die GUI ist mit das furchtbarste hinsichtlich einer gelungenen Usability. Schon allein der nicht zentrierte Startscreen. Dann die angeschnittenen Buchstaben, und chaotischen Kacheln,…

Das ganze wirkt dermaßen unruhig und unübersichtlich.

Die GUI sieht im Grunde aus wie eine nicht skalierte Webseite auf einem mobilen Gerät. Völliger Mist, und wieder mal ein Beweis dafür, dass Microsoft keinerlei Geschmack besitzt!

Und dein Gesprächspartner macht sich entschieden zuviel Gedanken wie er mit welchem Gerät auf andere wirkt (»mit einem Windows Phone 7 Gerät wirke ich entschieden professioneller,…«). Amüsant.

Gerrit

Sieht gut aus, ja. Ich habe mich nicht auf Benutzerfreundlichkeit bezogen.

hach

@Pete: Meine Güte… Hast du vergessen, die »Ich hasse Microsoft«-Brille abzusetzen? Vielleicht entspricht die Windows-7-Phone-Oberfläche nicht deinem Geschmack. Kein Problem. Aber inwiefern wirken sich denn der »nicht zentrierte Startscreen« und die angeschnittenen Buchstaben negativ auf die Benutzerfreundlichkeit aus?

Was die »chaotischen Kacheln« betrifft: Wie findest du das Symbol einer Anwendung auf deinem Smartphone oder Tablet (falls du eines besitzt)? Nutzt du die geordnete Gitterstruktur indem du immer systematisch alle Symbole vom ersten bis zum letzten (oder gewünschten) durchgehst? Oder nutzt du vielleicht (wenn auch unbewusst) Anhaltspunkte wie »rechts unten, neben dem gelben Symbol«? Wenn du nur das erste Verfahren anwendest, wird dich meine Argumentation möglicherweise nicht überzeugen (allerdings würde ich dir dann empfehlen, dein Nutzungsverhalten etwas effizienter zu gestalten). Ansonsten wirst du mir aber hoffentlich zustimmen, dass »chaotische« Kacheln die Effizienz bei der Nutzung des Geräts sogar deutlich erhöhen können, indem sie in gewissem Rahmen individuelle Anordnungen zulassen, die einprägsamere Merkmale aufweisen als ein Gitter.

Pete

--- zensiert ---

herr der gezeiten

--- zensiert ---

Pete

--- zensiert ---

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.