Links der letzten Tage

… von Artikeln, die man eigentlich gar nicht verpassen darf:

  • Doug Bowman berichtet vom erstaunlich komplexen und durchdachten Prozess, schicke, aber komplett bilderlose und trotzdem flexible HTML-Buttons zu coden, die zurzeit in diversen Google-Anwendungen Verwendung finden. Er lüftet 80 Prozent der Geheimnisse, den Rest muss man sich selber zum Klauen angucken :-)
  • Eine Canvas-basierte, interaktive und vektorbasierte Weltkarte hat Jon Combe gebastelt. Sehr schön!
  • Das Kartenmaterial hat Jon sich übrigens bei Wikimedia Commons besorgt, wo es jede Menge Kartenmaterial zum freien Download gibt.
  • Das Ende der ewigen Plugins und Krüppelwindowssoftware? Endlich kann man komfortabel online Favicons bearbeiten oder neu erstellen.
  • Eine gelungene freie Schrift ist Junction – sie eignet sich auch für Schriftverlinkung per font-face
  • Richard Rutter bietet seinen exzellenten Vortrag über Schriftwahl im Web als PDF an. Hier geht’s um websichere Schriften und natürlich um @font-face.
  • Wer sich für HTML/CSS/JS-basierte Anwendungsentwicklung auf dem brandneuen palm pré interessiert, kann sich kostenlos das erste Kapitel eines entsprechenden Handbuches herunterladen. Ganz ohne Fucking NDA™. Developers! Developers!

9 Kommentare

Francesco

Vielen Dank für den Link zum Recreating the button-Artikel, der ist wirklich super interessant!

Martin H. (Grafiker)

Dankeschön für diese tollen Links!

Für Manchen ist der Online-Favicon-Editor sicherlich ein Segen, ich bleibe jedoch lieber beim universelleren IconBuilder-Plug-In für Photoshop. ,-)

Jonas

Vielleicht liegt es an mir, aber die Schrift junction hat unter Vista total unsaubere Ränder.

Gerhard Großmann

Ähm … die »Junction« mag ja wirklich schön sein, aber ihr Zeichensatz ist doch etwas begrenzt. Sie hat z. B. keine deutschen Anführungszeichen, was man vielleicht verschmerzen mag, aber ihr fehlen auch sämtliche Umlaute und das ß.

Friederike

@Alexander Hahn
Das fand ich auch sehr toll. Unter CS4 (Mac) läuft es bei mir leider nicht mehr.
Falls es an mir liegt, wäre ich über einen Hinweis dankbar ;)

Uschi

Wer unter Windows kein Photoshop-Plugin installieren möchte, dem sei IcoFX ans Herz gelegt.

Damit lassen sich nicht nur Favicons, sondern alle beliebigen Icon-Formate erstellen. Das geht rauf bis 256 × 256 Pixel, TrueColor + Alphakanal.

Lucas von Gwinner

Schönes Beispiel zum Thema Canvas: Die neue Website www.Kuenheim-Stiftung.de. Der Dreh ist in Canvas realisiert. (Gemacht hats www.monoteam.com)

Tim Baumann

Ich baue meine Favicons immer mit favicon.cc. Funktioniert genauso wie der Favicon Generator, kann aber auch Animationen.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.