Randlose Brille jetzt Pflicht für Spitzenpolitikerinnen

Ypsilanti, Palin

… oder: Bei der Geburt getrennt: Die »Hockey-Mums« Ypsilanti und Palin.

Bilder geklaut bei SPON

16 Kommentare

Gerrit

Palin sieht ein wenig verbissener aus. Ypsilani dafür deutlich ratloser.

Martin

…nur Andrea Nahles scheint davon noch nichts mitbekommen zu haben ;).

Papa Bodehase

oje, ob mir jetzt eine heuchlerische Keuschheitspredigerin lieber wäre, die mit der Knarre in der Hand die eigenen Kinder nicht aufklären kann oder doch eine mit Links schmusende Möchtegernregierende? Ich weiß nicht so recht…

Karsten

@Gerrit: Findest Du Frau Ypsilanti eigentlich immer noch so sympatisch wie bei Deiner taktischen Wahl ?

Gerrit

Klar finde ich sie sympathisch. Stell Dir mal vor, Du wärst in ihrer Situation, was würdest Du machen? Der größte Fehler, den sowohl die SPD als auch andere Parteien in den letzten Jahren machen, ist es, im Vorneherein bestimmte Koalitionen auszuschließen. In einem 5-Parteien-System ist das aber eine sehr schlechte Idee.

Lieber ein Wortbruch der SPD in Hessen als weiterhin den Nazi-Koch als Landesvater.

Martin

Nazi-Koch? Das geht das zu weit…

Boris

Beide kriegt man bei Pfielmann doch billiger, oder?
(Ich meine die … ähhh … ja doch, die Brillen)

Andreas

Man, das ist einfach ein Trend der Zeit – wie bei anderen Dingen des Alltags. Schöne und randstarke Brillen werden doch kaum noch in den gängigen Lagen angeboten.

Nikolaus

Randlös mögen die Brillen ja sein, aber trotzdem schafft es keine der beiden Damen Politikerinnen, mal über ihren Brillen-Rand hinauszuschauen…

paul

Lieber Gerrit,

dein Weblog lese ich seit mehreren Jahren sehr gerne, und auch an deiner kürzlichen Umfrage habe ich mit Freude teilgenommen. Nun muss ich dir leider noch auf zwei Fragen antworten, die darin nicht gestellt wurden.

1. Soll ich auch ab und zu politische Kommentare abgeben? – Nein, das sollst du nicht. Bitte! Wir alle schätzen dich als Webdesigner, als Typografen, Dozenten, Hobby-Knipser – und als unheimlich sympathischen Blogger. Das soll so bleiben. Und du sollst bitte bei dem bleiben, was du so gut kannst! Wenn du nun ab und zu Kommentare zur politischen Großwetterlage abgibst, dann verschreckst du uns. Das sind wir nicht gewöhnt! Wir lesen dein Blog für Webdesign und Netzgeschichten, aber wir sehen die Tagesschau für Politikthemen! (Ja, wir sind langweilig) Bitte verschreck uns nicht.

2. Wie weit soll ich gehen? – Gerrit! Wir lieben dein Weblog! Deshalb möchten wir uns auch noch lange darüber freuen. Also riskier keine Gerichtsverfahren, nur weil du in den Kommentaren Politiker beschimpfst! Die Titanic macht das, aber die kann auch das Risiko einschätzen. Bleib du uns doch bitte lieber noch lange erhalten!

Wir danken es dir.

P.S.: Nebenbei bemerkt – politisch sind wir der gleichen Meinung.

HD Schellnack

Paul, es ist Gerrits Blog – sollte er hier nicht schreiben können, was er will?

paul

Klar kann er!

lemming

Mir fiel die Ähnlichkeit von Palin mit Ypsilanti auch sofort auf.
Vor kurzem habe ich die Künast im Fernsehen gesehen und auf die Frage welche Politikerin die hübscheste ist, hat sie nur rumgedruckst. Ich finde die Ypsilanti sieht gar nicht schlecht aus – besser als Petra Pau!

Greg

»Stell Dir mal vor, Du wärst in ihrer Situation, was würdest Du machen?«

Ich würde mich über meine Dummheit ärgern und darauf hoffen, dass Koch <em>auch</em> keine Mehrheit zusammenkriegt (wozu nur die Grünen diszipliniert bleiben müssten, was ich ihnen ohne weiteres zutraue). Dann hätte es Neuwahlen gegeben, bei denen ich ja dann einer Duldung durch die Linke nichtmehr absagen müsste. Das wäre alle Male besser als das, was sie sich und der SPD damit jetzt angetan hat.

Ypsilanti und Palin zu vergleichen, das kommt mir nicht nur politisch (eine sehr weit links, die andere extrem weit rechts) unpassend vor, als auch optisch – bis auf die Brillen (die haben die bei ihrer Geburt wohl noch nicht aufgehabt ;) ) haben die beiden ja nichts gemeinsam, finde ich.

PS: Warum hat »E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren« eigentlich im Gegensatz zu »Merken« keine Label-Tags?

Florian

Also die Plain ist doch echt mal hübsch. Wenn man so schaut wie unsere Politikerinnen sonst so ausschauen (Angie, aber die hat sich ja auch gebessert ;-). Außerdem heißt es doch das hübsche Menschen erfolgreicher sind. Tja wird man ja bald bei der Wahl sehen.

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.