Symposium »translations 02« an der FH Mainz

Seit ich von der FH Mainz weg bin, habe ich den Designerkram fast schon ein bisschen vermisst: Flash-Websites, Typo-Experimente, Un-Texte wie dieser:

Können Begriffe wachsen? Wie verändern sich Bedeutungen im Laufe der Zeit? Und was passiert heute, wenn Begriffe künstlich generiert werden, um soziokulturelle Schlüsseltrends zu fassen? / Gestaltet dann das „Naming“ der Trendforschung unsere Vorstellungen von Gegenwart und Zukunft?

Tja, Blogs und Designerzeugs sind halt schon verschiedene Welten. Nichtsdestoweniger darf man sich von all dem nicht zu sehr beindrucken lassen – wichtig ist, was hinten raus kommt: Tolle Vorträge von tollen Leuten. Und zwar auf dem Symposium namens translation 02, am 4. und 5. Mai 2007 in der FH Mainz (Holzstraße, am Rande der Innenstadt) Bitte das ganze langatmige Brimborium drum herum einfach nicht beachten. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird jedoch gebeten. Es kommen:

  • Erik Spiekermann, Berlin (D)
  • Ruedi Baur, Zürich / Paris (CH / F)
  • Thomas Manss, London (GB)
  • Johannes Bergerhausen, Köln (D)
  • Filip Blažek, Prag (CZ)
  • Florian Pfeffer, Amsterdam (NL)
  • Mark Terkessidis, Köln (D)
  • K & K Kiosk-Projekt, Zürich / Weimar (CH / D)
  • Bastard-Project, Karlsruhe (D)
  • Rodrigo Castaneda, London (GB)
  • Vier5, Paris (F)
  • Barbara Knorpp, London (GB)

Die erste translation vor drei(?) Jahren war übrigens wirklich klasse und hat mich sehr beeindruckt. Wenn das dieses Mal wieder so genial wird, dann lohnt sich der Ausflug nach Mainz. Es gibt darüber hinaus den Start der Bachelor-Studiengänge zu feiern!

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.