GMail fällt ständig aus

Manchmal frage ich mich ja schon, ob das Taktik ist: Alle paar Tage kann ich meinen GMail-Account für einige Stunden nicht mehr aus der lokalen Mailapplikation nutzen, sondern muss über den Webmailer gehen, weil angeblich das POP/SMTP-Passwort nicht anerkannt wird. Schöne Scheiße!

Eigentlich hatte ich mir das so nett zurecht gelegt: GMail filtert für mich alle Spams aus und protokolliert und backuppt meinen gesamten Mailverkehr, falls meine Platten mal abrauchen. Für meine Mailpartner bleibt das vollkommen unsichtbar, weil sich GMail sowohl für den eingehenden als auch für den ausgehenden Mailverkehr als meine gerrit@praegnanz.de-Adresse tarnt. Dolle Sache, das. Doch blöd, wenn ich auch an meinem eigenen Rechner mit dem Web-Cient arbeiten muss, wo ich doch das Arbeiten mit Mail.app viel mehr mag  … Aber da gucke ich mir ja naturgemäß keine Adsense-Werbung an. Blöd für Google. Deshalb wohl die ständigen POP/SMTP-Schwierigkeiten! Von wegen »Don’t be evil«!

update 28. Mai 2007: Gerade hat diese Lösung funktioniert: Alle GMail- und Googlemail-relevanten Einträge im Schlüsselbund löschen und dann das Passwort in Mail.app neu eintragen. Tut funzen!

23 Kommentare

norrix

das problem liegt anscheinend nicht bei google, sondern bei mail.app. das problem ist auch bekannt und an unterschiedlichen ecken im netz (grad zu faul zum suchen) behandelt.
der workaround, der keiner ist: einfach auf abbrechen wenn die passwortabfrage kommt und ein paar minuten später das ding wieder aktivieren.

ich selbst habe das problem in den letzten wochen mal wieder gar nicht gehabt. es kommt und geht wie es grad will scheint mir.

Daniel

Irgendwas hab ich im Hinterkopf, dass man bei manchen POP3-Anbietern nicht zu oft die Mails abrufen darf, sonst kommt es zu den beschriebenen Problemen. Meistens irgendwas wie x Mal pro y Minuten. Kann es sowas sein?

Eric Eggert

Hallo Gerrit, vielleicht willst du das Vorgehen von Mike Davison mal testen: How to use Gmail over IMAP. Habe es hier gerade getestet und für geschickt befunden, vielleicht werde ich jetzt auch vom Webuser zum Application-User. Gerade wenn ich in Deutschland über Weihnachten wieder am Modem hänge könnte sich das auszahlen …

Marc

@Daniel:
RIchtig, bei Web.de Freemail ist da diese tolle 15-Minuten-Sperre eingebaut, die nur über Webmail zu umgehen ist.

GMail? Ist das nicht dieser tolle Mail-Dienst mit dem besten Datenschutz aller Zeiten? ;-)

Gerrit

Datenschutz hin oder her: Ich gehe einen bewussten Deal mit Google ein: Sie bieten mir fette 2 GB Speicher, einen exzellenten Webmailer und 100 Einladungen an Freunde, dafür dürfen sie ein bisschen was über mich wissen und dieses Wissen auch verkaufen. Ist fair, aber nicht jedermanns Sache, das ist mir klar.

Ingo

und ausserdem ist es noch dazu kostenlos. Falls es also tatsächlich an GMail liegen sollte darf (sollte) man sich gar nicht aufregen.

Christoph H.

An zwei PCs in unserem Netzwerk setze ich Gmail als Spamfilter ein. Die normale E-Mail-Adresse wird an Gmail weitergeleitet und Gmail wird dann per POP lokal abgerufen. Funktioniert sehr gut.

Solche Ausfälle kenne ich zwar, aber nicht so oft, wie du sie beschreibst. Nach einer halben Stunde funktioniert dann wieder alles. Das kommt vielleicht alle acht Wochen vor.

Die Umstellung auf IMAP gefällt mir weniger. Das wäre ein bisschen zu umständlich. Wenn ich es richtig verstehe, durchläuft ein eingehendes E-Mail drei Server bis es auf meinem PC landet. Wenn etwas nicht funktioniert, ist es sehr aufwendig den Fehler zu finden.

Nick Blume

Na, wie synchronisiere ich das alles mit meinen lokalen e-Mails? Ich hätte gerne eine Anleitung, wie ich alle meine Lokalen Sachen in GMail reinschmeissen kann.

Hendrik

Selbst wenn Google das bewusst machen würde (was ich bezweifle) – »evil« ist etwas anderes.

Nick Blume

@Markus. Super Danke. Wie ist es, bei jeder e-Mail, die ich je nachdem lokal oder im Internet schreibe, wird GMail und mein Computer aktualisiert??? Ich möchte es so, so daß es alles synchron bleibt.

The Exit

Ich nutze GMail nur als Webapplikation hinter der Firewall und ich bin begeistert.

Aber kleinere Hänger hatten die in letzter Zeit, das ist mir auch aufgefallen.

lvgwinner

ich benutze GMail mit mail.app seit etwa und das auch recht intensiv. Das beschriebene Problem hatte ich ehrlich gesagt noch nie …

norrix

@Nick: Genau das macht Gmail. Gesendete Mails (aus dem Mail-Programm) werden auch bei Gmail gespeichert. und wenn du die Mail aus der Weboberfläche schickst, bekommst du eine Kopie per POP.

Nick Blume

@Markus. Naja, danke für die Tipps. Die Programme sind ja für Windows und mit UNIX auf OS X kenne ich mich gar nicht aus …

Johannes Ries

Hm, also dieses POP-Problem gibts bei mir auch schon länger mit dem Thunderbird. Es tritt jedoch nur sehr selten auf.

howi

im großen und ganzen wurde die antwort ja zu anfang des threads schon gegeben, hier ( http://www.macwelt.de/index.cfm?pid=168&pk=337340 ) stehts nochmal ausführlich …
(falls der eintrag »nur« für premium-mitglieder ist, bitte nochmal posten, ich schreibe es dann hier ausführlich)
btw: mein leben hängt zwar nicht davon ab, aber könnte mir jemand freundlicherweise eine einladung zu gmail zusenden?
:-) danke

howi

Danke für die Einladung :-)

Isolde

wer kann mir denn eine gmail Einladung zukommen lassen? möchte endlich weg von von web.de. Bitte an folgende Adresse senden:
in8967@web.de

danke
Isolde

d.j.

könnte mir jemand freundlicherweise eine einladung zu gmail zusenden? ich wäre sehr dankbar ( deria@arcor.de )
mercy

d.j.

vielen dank für die Einladung

Jo

Hat vielleicht noch jemand eine Einladung rumliegen ??
Wäre ein prima Weihnachtsgeschenk :)
mail: joesulk@web.de
Grüße
jo

Alex

Ich liebe Gmail über alles. Es ist einfach, (keine bunten werbebanner, nur adsense der mich manchmal erschreckt) lädt ziemlich shcnell und hate inige features wie z.b. das autocomplete beim adressen eintipseln die mich staunen lassen. Mein notifier sagt mir wenn ne neue email da ist und vielleicht ruf ich dann mit der app mein konto ab. Ich leite naemlich auch alle mails weiter :) wieso schreib ich eigentlich wie ich gmail benutze?

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.