Safari einen Hauch schneller?

An sich kann man sich über die Performance bei Apples Browser Turbobrowser für MacOS X ja wirklich nicht beklagen. Doch zwei kleine Kniffe helfen, ihn noch ein wenig zu beschleunigen (Natürlich nur den Seitenaufbau. Die Verbindungsgeschwindigkeit müsst ihr bei T-Com oder Arcor anmahnen).

  1. In den Einstellungen Automatisch ausfüllen wählen und dort den Punkt Andere Formulare deaktivieren. Sobald eine Seite mit einem Formular geladen wird, legt Safari nämlich des Öfteren eine Gedenksekunde ein, um etwaig mögliche automatische Ausfüllwerte einzusetzen. Leider friert dabei alles kurz ein – sehr nervig, aber eben auch leicht zu beheben.
  2. Die Software SafariSpeed runterladen und kurz laufen lassen. Das Programm macht nur einige kleine Änderungen an den Pref-Dateien und kann danach gelöscht werden. Es beschleunigt auf wundersame Weise den Seitenaufbau. Und zwar so, dass man es sogar ein bisschen merkt. (via fscklog)

In der Hoffnung, euch mit diesen Angaben gedient zu haben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen usw.

1 Kommentar

Nick Blune

Aber wie! Danke für den Tipp! Es geht sauschnell… Viel Glück mit dem iPod!

Kommentar verfassen

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich die von Ihnen eingegeben Daten auf meinem Webserver speichere. Ihr Name, der Kommentartext und die angegeben Website werden für die anderen Besucher von praegnanz.de angezeigt. Ich gebe jedoch insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und nutze diese auch nicht zu Marketing- oder Statistik-Zwecken. Sie können alle Daten zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernen lassen.