Typografische Trends ...

setzt derzeit ganz klar die Dresdner Bank. Und zwar noch nicht einmal deren Designagentur, sondern die IT! Eigentlich logisch, denn nur motivierte Laien und Quereinsteiger (David Carson war schließlich auch mal Surflehrer) bringen die notwendige Frische und Unvoreingenommenheit mit, um die wirklich innovativen Ansätze zu entwickeln. Im Bild unten nun etwas, was wohl erst in zwei bis drei Jahren die Lifestyle-Magazine Europas schmücken wird: Der Pseudo-Spaltensatz. Abgefahren! Jede Spalte für sich ergibt nur Kauderwelsch, doch zusammen gelesen kommt die Botschaft zum Vorschein. Die 128Bit-Verschlüsselung kann einpacken und Typografen erfreuen sich am hübschen Flattersatz in Monospace-Schrift.

Kontoauszug

Kommentar verfassen