Über den Autor

Aloha! Mein Name ist Gerrit van Aaken, man kennt mich im Netz als Blog- und Podcastveteran, Webtypograf und Frontend-Entwickler.

Foto: Christian Pier

Ich schreibe seit Mitte 2000 regelmäßig ins Internet, gehöre also definitiv zum Ältestenrat in der deutschen Blogosphäre. Nach einigen Konzeptänderungen und beruflichen Umstrukturierungen findet ihr auf praegnanz.de seit Anfang 2017 ausschließlich meine privaten Blogartikel über Webdesign, Digitalkultur und Elektromobilität.

Kleinere Texte, Beobachtungen und empfehlenswerte Artikel veröffentliche ich auf Twitter, wo ich unter @gerritvanaaken meinen Followern auf die Nerven gehe.

Projektanfragen

Für berufliche Anfragen in Bezug auf gemeinsame Webprojekte verweise ich gerne auf die whitespace GmbH, wo ich mit Philip Bräunlich gemeinsam die Geschäftsführung bilde.

Lebenslauf

Zeitraum Tätigkeit
2000–05 Online-Redaktion beim ZDF (Wetten, dass..?, ZDF-Fernsehgarten)
2005 Abschluss als Diplom-Designer (FH) an der Hochschule Mainz
2005–07 Projektleiter Webdesign bei 3st kommunikation, Mainz
2007–12 freiberuflicher Webdesigner, Mainz und Würzburg
2007–15 gelegentliche Dozententätigkeit bei Hochschule Darmstadt, Zürcher Hochschule der Künste, Typografische Gesellschaft München
2012–16 van Aaken & Bräunlich GbR (Gründer und Gesellschafter)
2016 Geschäftsführer und Frontend-Entwickler bei der whitespace GmbH

Fußabdrücke im Netz

Zeitraum Projekt
1996 erste eigene Website (Musikprojekt „Base-Box“)
2000 erste persönliche Website mit Texten und Arbeitsbeispielen
2003 Beginn des Weblog-Regelbetriebs
2004 erster populärer Fachartikel „Der 72dpi-Mythos“ auf praegnanz.de
2005 eigenes Podcast-CMS Loudblog wird unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht
2006 Gründungsmitglied Webkrauts
seit 2007 sporadisch zu Gast bei Bits und so
2009–12 „Undsoversity“-Videoworkshops zu diversen Webdesign-Themen
2012 #webtypobuch – erfolgreiches Crowdfunding für ein Fachbuch zur Webtypografie